Henning Wolter Trio

 

 

Am 15.03.2013 wird die neue CD UNDERCOVER JOB

veröffentlicht!


Hier gibt es Hörbeispiele dazu!

 

Sehen Sie hier den Trailer von UNDERCOVER JOB!

 

 

Was die drei Jazzer des Henning Wolter Trio umtreibt ist die Magie des Verborgenen – und so erschaffen sie kurzerhand die kongeniale Allianz von Musik und dem Nichtoffensicht-lichen. Für ihr aktuelles Konzeptalbum „Undercover Job“ schlüpfen Henning Wolter (Agent 002 ½ - Piano, Komposition), Lucien Matheeuwsen (Agent Bascrobat - Bass) und Marcel van Cleef (Agent Taxi – Drums, Percussion) überzeugend in die Rollen dreier Agenten.


Ihre gemeinsame Mission?


Das Aufspüren verborgener Schätze, der Vielfalt und Schönheit dessen, was man gemeinhin mit als „zwischen den Zeilen stehend“ betitelt.

 

Ihr Handwerkszeug?

 

Eine geradezu überbordende Kreativität, der spielerisch leichte Umgang mit gestalterischer Perfektion, außerordentliches Kompositionstalent – und dies alles verquickt mit musikalischer Virtuosität, hintergründigem Humor und fast schon philosophischem Tiefgang.


Ihr roter Faden, ihre heiße Spur?


Berühmten Geheimagenten, Situationen oder Orten, die im Zusammenhang mit dem Agentenmilieu stehen, hat Henning Wolter jeweils eine Komposition gewidmet; programm-musikalische Elemente wecken in uns Assoziationen zu den jeweiligen Schauplätzen. So treten unter anderem auf den Plan: Miss Moneypenny (Track 2): schlagfertig, keck, frech..., Lawrence von Arabien (Track 3): man spürt mit jedem Ton die schier endlose Weite und Hitze der Wüste..., Face F-U-T-E-N-E-R-O (Track 5): weltbekannt und geschic htsträchtig – der Agentenaustausch auf der Glienicker Brücke im geteilten Berlin. Ein von melancholischer Stimmung geprägtes Kapitel in der Geschichte der Agenten... Track 1 und 11 bilden als Piano-Solo die musikalischen Klammern dieses atemberaubenden musikalischen Thrillers – und die haben die drei Agenten des Henning Wolter Trio sich ganz selbstbe ript> wusst selbst gewidmet.

„Undercover Job“ bildet mit seinen vielen Einzelgeschichten ein Netz aus musikalischen Themen, die fein miteinander verwoben sind. Die langjährige Kompositionserfahrung Henning Wolters sp iegelt sich in spielerisch raffinierten Arrangements wider, in denen seine beiden Mitmusiker an markanten Stellen wirkungsvoll positioniert sind. So charakterisieren perkussive Bassintros oder schwebend leichte Schlagwerksounds dieses vielfältige Album. Das Zentrum der Musik aber bildet Wolters virtuose Spielweise: Seine gelegentlich bis zur Aggressivität aufbauenden Akkordstrukturen, die den Tonraum des Pianos voll ausreizen, finden Ihr Gegenstück in fragilen, einfühlsamen Melodielinien.

 

Und der verborgene Schatz?


In jeder Komposition auf „Undercover Job“ ist eine geheime Nachricht mit Hilfe geheimnisvoller Codes versteckt, die innerhalb einer „geheimdienstlichen“ Schatzsuche unter www.undercover-job.com interaktiv geknackt werden können und sollen. Henning Wolter hat so mit diesem Projekt eine spannende Kombination aus Musik und Agentenmission geschaffen.

Also – mitmachen!, weitersagen! ... aber psssssst: undercover natürlich!


Die CD erhalten Sie hier


Weitere Informationen zur Schatzsuche UNDERCOVER JOB finden Sie auf http://www.facebook.com/undercoverjob


 

______________________________________________________________________________________________________
Informationen zum Programm LE GRAND SPECTACLE:

- LE GRAND SPECTACLE –
Henning Wolter Trio

Henning Wolter (composition/ piano)
Lucien Matheeuwsen (bass)
Marcel van Cleef (drums, percussion, vocal)
Einen Konzert-Mittschnitt (youtube) gibt es hier zu sehen.


Mit dem neuen Album „Le Grand Spectacle“ ist dem Henning Wolter Trio ein absolutes Ausnahmealbum gelungen, das mit einem überragenden Gesamtkonzept aufwartet. Das Thema der Tour de France fusioniert so unterhaltsam und witzig mit den Jazzkompositionen, dass fast der Eindruck eines Hörspiels entsteht.


Der Pianist und Komponist Henning Wolter erzählt von seiner Reise zu dem sagenumwobenen Radrennen in Frankreich und verknüpft eigens für diese Produktion aufgenommene Sounds vorbeirauschender Radsportler, jubelnder Menschen, französischsprachiger Lautsprecherdurchsagen und vieler anderer sogenannter O-Töne mit ausdrucksstarken, temporeichen Nummern. Die klar assoziativ geschaffenen Bilder erzählen Geschichten von Gewinnern, Verlierern und einem begeisterten Publikum, dass sich von der berauschenden Atmosphäre anstecken lässt.


Auch äußerlich wartet die CD im Design mit den französischen Farben der Nationalflagge – bleu, blanc, rouge – auf. Die collagiert en Foto quot; type="text/javascript"> s spiegeln dabei überzeugend den musikalischen Inhalt dieser CD wieder. Passend hierzu erzählt der Sportjournalist  Herbert Watterott im Booklettext von seinen Erinnerungen an dieses „Grand Spectacle“.


Soll das Experiment der Montage gelingen, braucht man starke und vertraute Partner an seiner Seite, wie es Lucien Matheeuwsen (Bass) und Marcel van Cleef (Drums/ Percussion) sind. Beide können durch ihre langjährige Zusammenarbeit mit Henning Wolter auch die feinsten Nuancen seiner Stücke ausleuchten und mit spannungsgeladenen Intros und Soli reagieren. Überzeugend im Vordergrund steht der Pianist Henning Wolter. Filigrane, melodiöse Klavierpassagen wechseln sich gekonnt mit rhythmisch-perkussiven Akkordstrukturen ab. Mit Spielfreude, Vielseitigkeit und Humor rückt der leidenschaftliche Radfahrer seinen Lieblingssport in den M ittelpunkt dieser CD und animiert gleichzeitig seine langjährigen Mitmusiker mitzuziehen. Der Zuhörer gerät augenblicklich in den Sog des Geschehens und findet sich am Rande der Avenues im französischen Gebirge wieder – mitten hinein geworfen ins Menschengetümmel.


Natürlich geht es immer wieder um Tempo und Geschwindigkeit sowohl musikalischer als auch sportlicher Art, wie in „Breath!“ oder „Downhill“. Gefragt ist hier eine Kombination aus Mut, Technik und Geschicklichkeit, die nur in ihrer Summe zum Ziel führen kann. Aber auch die balladesken und lyrischen Momente breiten sich in ruhigeren Stücken aus, wie beispielsweise in der Komposition „Pyrénées“. Hier spürt man förmlich die Schönheit der französischen Landschaft, die kraftvolle und majestätische Ruhe der Berge bei allem Trubel drum herum.


Diese CD drückt musikalisch aus, wonach sich viele während der vergangenen Tour de France sehnten: Eine Rückbesinnung auf die Wurzeln dieses Sports. Ein fairer spannender Wettkampf aus Energie und Lebenslust, der weltweit von treuen Fans begleitet und mitgetragen wird. Genau das erklingt in der Musik des Henning Wolter Trios – Jazzmusik mit Speed, Witz und Energie.